ChancenBilden

Euer Team engagiert sich bereits erfolgreich, damit Kinder und Jugendliche unabhängig von ihrem sozialen Hintergrund durchstarten können? Ihr möchtet euch weiter entwickeln, um noch mehr Menschen zu erreichen? Herzlich Willkommen bei ChancenBilden!

  • An wen richtet sich ChancenBilden?

    ChancenBilden unterstützt soziale Organisationen, die sich bereits erfolgreich für Chancengerechtigkeit von Kindern und Jugendlichen einsetzen und an einer Skalierung am Standort Bremen interessiert sind. Darüber hinaus berücksichtigen wir insbesondere folgende Aspekte bei der Auswahl:

    • Funktionierende Organisationsstrukturen
    • Erfolgreiches Finanzierungskonzept
    • Skalierungskonzept
    • Relevanz des Angebots für den Standort Bremen
    • Nachvollziehbare Wirkung

Wie läuft ChancenBilden ab?

ChancenBilden ist auf sechs Monate angelegt mit jeweils einem Review nach zwei und vier Monaten, bei dem über die weitere Zusammenarbeit entschieden wird. Individuelle Vereinbarungen zur Laufzeit sind möglich.


  • Das bietet ChancenBilden euch:

    • Know How rund um die Zielregion und ihre Stakeholder aus Wirtschaft, Politik, Zivilgesellschaft, Stiftungen, Bildung und Wohlfahrt
    • individuelle, auf eure Ziele und Bedürfnisse zugeschnitte Einzelcoachings und Beratung
    • ein großes Netzwerk an regionalen Stakeholdern und der deutschlandweiten Social Entrepreneurship Szene und damit jede Menge Möglichkeit für Synergien
    • (Netzwerk-)Events
    • Aufmerksamkeit und eine Plattform für euer Projekt
    • Coworking Arbeitsplätze und Community
  •  

     

    Haben wir Dein Interesse geweckt?

    Kontaktiere uns gerne oder fülle direkt unser Bewerbungsformular aus . Wir freuen uns darauf, Euch kennenzulernen!


Zum Hintergrund des Programms

In Bremen lebt fast jedes dritte Kind bzw. Jugendliche unter 18 Jahren unter Hartz-4 Bedingungen. Damit sind Kinder und ihre Familien in Bremen bundesweit am stärksten von Armut betroffen.

Kinder, die in Armut aufwachsen, sind nicht nur im Hinblick auf ihre materielle Versorgung im Hier und Jetzt im Nachteil. Materielle Versorgung, kulturelle Teilhabe und Bildungschancen, soziale Teilhabe und Gesundheit sind vielschichtig miteinander verknüpft. Armut wirkt sich damit auch auf die Zukunftschancen und Entfaltungsmöglichkeiten aus. Gemeinsam mit euch setzen wir uns deshalb für gerechte Chancen für alle Bremer Kinder und Jugendliche ein.



  • Das Social Impact Lab Bremen ist eine gemeinsame Initiative von Fritz Hollweg Stiftung, hanseWasser Bremen, team neusta, Deutsche Kindergeldstiftung Bremen und der Social Impact gGmbH.